www.digitalstrategie-hessen.de

Zukunftsweisende Themen auf Fachtagung Digital 2Day in Frankfurt

Digitales Hessen unterstützte Leitveranstaltung des Digital Hub FrankfurtRheinMain und gestaltete Forum zu energieeffizienten Rechenzentren

Am 07. und 08. März 2018 lud der Digital Hub FrankfurtRheinMain e.V. zu seiner jährlichen Fachtagung in das Gesellschaftshaus im Palmengarten Frankfurt ein. Mathias Samson, Staatssekretär des Hessischen Wirtschaftsministeriums, hob in seiner Eröffnungsrede insbesondere die Bedeutung einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur für den Standort Hessen hervor. „Hessen ist ein Top-Rechenzentrumsstandort und Frankfurt ist unser Digital Hub“, so Samson.

Die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main hat sich in den letzten Jahren zu einem digitalen Standort mit zunehmender globaler Bedeutung entwickelt. Staatssekretär Samson hob die Bedeutung der Rechenzentren für eine erfolgreiche Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft in Hessen hervor. „Es ist wichtig, dass alle Potenziale genutzt werden, um das Wachstum der Rechenzentren nachhaltig zu gestalten“, so Samson. Das Land werde sich weiter dafür einsetzen, die richtigen Akteure und Ideen zu vernetzen, und nachhaltige Konzepte unterstützen. „Als eine der führenden digitalen Regionen Europas wird Hessen die Digitalisierung aktiv gestalten“, betonte Samson.

Gemeinsam mit dem parallel stattfindenden Netzwerk-Event cnX reloaded wurden auf dem Digital 2Day Themen rund um die Digitalisierung und digitale Infrastruktur diskutiert. Da sich insbesondere die Rechenzentrumsbranche zum Herzstück der digitalen Infrastruktur im Rhein-Main-Gebiet entwickelt hat, stand diese im Mittelpunkt der Veranstaltung.

In Kooperation von Geschäftsstelle Digitales Hessen und Digital Hub wurden am ersten Veranstaltungstag in einem Panel zukunftsweisende Themen wie hocheffiziente Systeme mit direkter Wasserkühlung und die daraus folgenden Möglichkeiten der Abwärmenutzung präsentiert.

Insbesondere der Vortrag von Herrn Dr. Struckmeier, CTO und Founder der Cloud & Heat Technologies GmbH, stieß auf breites Interesse: Die von ihm präsentierten Serverlösungen mit direkter Wasserkühlung sind nicht nur hoch effizient und haben sich in der Praxis bewährt, sondern ermöglichen auch eine deutliche Erhöhung der Leistungsdichte im Rechenzentrum. Durch die Kühlung mit Wasser erhitzt sich dieses auf eine relativ hohe Temperatur und so bietet sich die Möglichkeit, dieses erwärmte Wasser effizient zur Beheizung umliegender Gebäude zu verwenden. Das Energiereferat der Stadt Frankfurt präsentierte passend hierzu sein neues Abwärmekataster um mögliche Potentiale in der Stadt aufzuzeigen.

www.digitalstrategie-hessen.de
www.digitalstrategie-hessen.de
Bild