www.digitalstrategie-hessen.de

ECKD-Rechenzentrum

Voll virtualisiertes Rechenzentrum eines IT-Dienstleisters im kirchlichen Raum

Betreiber: EDV-Centrum für Kirche und Diakonie

Realisierung: Jahr 2010

Wirtschaftlichkeit:

  • Reduzierung des Gesamtenergieverbrauchs um 35 % bei gestiegener Leistungsfähigkeit
  • Reduzierung der benötigten IT-Fläche um den Faktor drei

Bereitstellung von neuem Applikationen für Kunden in wenigen Stunden

Idee und Planung:
Die EDV-Centrum für Kirche und Diakonie GmbH (ECKD) ist einer der führenden IT-Dienstleister im kirchlichen Raum. Bereits in der Vergangenheit wurden durchweg ISO-zertifizierte IT-Dienstleistungen bereitgestellt, damals noch in Kooperation mit einem kommunalen Rechenzentrum. Mittlerweile hat die ECKD ein eigenes hocheffizientes Rechenzentrum aufgebaut. Damit kann das Dienstleistungsangebot weiter ausgedehnt, die Servicequalität verbessert und die Reaktionszeiten verkürzt werden. Die Planung und Realisierung des Rechenzentrums – die gemeinsam mit den Partnern T-Systems und Cisco durchgeführt wurde - zeichnete sich durch eine konsequente Ausrichtung auf energieeffiziente Lösungen aus. Das neue ECKD-Rechenzentrum zeigt eindrucksvoll, wie ökonomische und ökologische Ziele in Einklang gebracht werden können.

Innovation:
Der Fokus bei der Konzeption des Rechenzentrums lag auf der vollständigen und umfassenden Virtualisierung aller Systeme. Dadurch wird ein sehr hoher Auslastungsgrad von Prozessor-, Storage- und Netzwerkressourcen erreicht. Entsprechend wenig ungenutzte IT-Kapazitäten müssen in Betrieb gehalten und stromintensiv gekühlt werden. Damit wird Energie gespart und nachhaltig niedrige Investitions- und Betriebskosten erzielt.

In seiner ganzheitlichen Virtualisierungsstrategie geht die ECKD deutlich weiter als viele andere Rechenzentren. Vielerorts mündet der Versuch, IT-Ressourcen besser auszulasten, in unerwartet steigender Komplexität. Die oftmals unterschiedlichen Lösungen für verschiedene Infrastrukturbereiche ermöglichen kein integriertes Management, der Administrationsaufwand steigt sogar. Bei der ECKD lassen sich dagegen die virtuellen Server zusammen mit ihrer Netzwerkanbindung bei laufendem Betrieb nahezu beliebig auf der physischen Serverfarm hin und her verschieben. Auch deren Wartung erfolgt absolut unterbrechungsfrei. Die verwendete Hardware bringt weitere Effizienzvorteile. "Wir bringen auf derselben Rack-Fläche doppelt so viele leistungsfähige Blades unter wie früher und verringern so beträchtlich unseren Kühlungsbedarf“, so Michael Otto, Prokurist der ECKD. „In älteren Rechenzentren läge der Stromverbrauch bei gleicher Rechenleistung um das Vierfache höher."

Ergebnis:
Im Ergebnis ist eine extrem energieeffiziente, sichere und skalierbare Plattform für jeden nur denkbaren IT- und Kommunikationsservice entstanden. Bereits heute sind quantifizierbare Einsparungen durch das neue Servicemodell der Private Cloud realisiert worden:

  • Der Gesamt-Energieverbrauch konnte um etwa 35 Prozent verringert werden,
  • die Data-Center-Nutzfläche wurde um den Faktor drei verringert,
  • durch einen 100-prozentigen Virtualisierungsgrad konnte eine signifikante Steigerung der Hochverfügbarkeit erreicht werden und
  • nicht zuletzt können heute dem Kunden neue Applikationen in wenigen Stunden zur Verfügung gestellt werden statt wie vorher erst nach mehreren Wochen.

Mit dem neuen ECKD-Rechenzentrum kann aber nicht nur in der IT selbst Energie eingespart werden. Als neue Dienste kann die ECKD auch IP-Telefonie und andere Collaboration-Formen als gemanagten Service anbieten. Damit können kleine Gemeinden genauso wie kirchliche Spitzeninstitutionen innovative Collaborations-Lösungen über ihren gesicherten Netzwerkanschluss als bedarfsgerechte Dienstleistung in Anspruch nehmen. Vor Ort wird dafür keinerlei spezielle Infrastruktur gebraucht. Neben Sprachsignalen überträgt die IP-basierte ECKD-Plattform auch jede andere Art von digitalisierter Information, insbesondere Videobilder. So können insbesondere Dienstreisen reduziert und damit Zeit und Energie bei den Kunden der ECKD eingespart werden.

Kontakt:
Michael Otto, Prokurist der ECKD,
Tel. 0561 400 44–0,
E-Mail: michael.otto@eckd.de

Zusätzliche Informationen: http://www.eckd.de/news/presse.php

www.digitalstrategie-hessen.de

Ihr Rechenzentrum fehlt hier?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Jan Oliver Schmitt
Tel.: +49 611 95017-8624
janoliver.schmitt@htai.de