Sie befinden sich hier:
www.digitalstrategie-hessen.de

News

Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" fördert digitale Lösungen fürs Land

13. Januar 2020

Mit dem Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" unterstützt das BMEL bis zu sieben einzelne Landkreise bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen im ländlichen Raum.

Das Modellvorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) richtet sich ausdrücklich an ländlich geprägte Landkreise, die durch ihre Teilnahme zu "Smarten LandRegionen" werden sollen. Es findet im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) statt.

Bis zu sieben einzelne Modell-Landkreise können am Projekt teilnehmen. Sie werden in einem Wettbewerb ermittelt, für den im Dezember 2019 die Bewerbungsphase gestartet ist: Mit Veröffentlichung der Bekanntmachung beginnt ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren an dessen Ende voraussichtlich im Sommer 2020 die Auswahl der Modellregionen steht. Die ausgewählten Landkreise gestalten dann aktiv mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (Fraunhofer IESE) die digitalen Dienste; sie führen diese vor Ort ein und gewinnen Bürgerinnen und Bürger für die Nutzung der neuen digitalen Angebote. Die Landkreise treiben den Kompetenzaufbau in der Verwaltung, die Sensibilisierung ihrer Bürgerinnen und Bürger sowie die Umsetzung einer eigenen regionalen Digitalisierungsstrategie voran. Hierbei werden sie durch eine IT-Prozessbegleitung unterstützt.

Die ausgewählten Landkreise erhalten jeweils eine Förderung von bis zu einer Million Euro. Der Förderzeitraum ist auf 48 Monate angelegt.

Weitere Informationen 



>
News / Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" fördert ...

Artikel im Merkzettel speichern Seite drucken
Seite teilen Seite teilen in Xing  Seite teilen in Twitter  Seite teilen in LinkedIn  Seite teilen in Facebook  Seite teilen in google+