Sie befinden sich hier:
www.digitalstrategie-hessen.de

News

Fraport erhält Energy Efficiency Award 2018

19. Dezember 2018

Die Unternehmenszentrale der Fraport AG hat ihr Energiemanagement durch digitale Simulation und Gebäudeautomation weiter optimiert und dafür den renommierten Preis der Deutschen Energie-Agentur dena erhalten.

 

Das Frankfurter Verwaltungsgebäude war von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bereits mit Platin, also mit der höchsten Bewertungsstufe, zertifiziert. Mithilfe einer Digitallösung ist es gelungen, trotz der bereits hohen energetischen Qualität weitere Energieeinsparungen bei Strom und Wärme zu erzielen: innerhalb von 2 Jahren wurden die Energiekosten um 19 Prozent und die CO2-Emissionen um 20 Prozent gesenkt.

Die Energieflüsse des Gebäudes werden auf einer Internetplattform visualisiert und zur aktiven Steuerung der Gebäudeleittechnik in der Firmenzentrale genutzt. Die Daten werden dabei über gesicherte Verbindungen an die Rechenzentren und zur Gebäudeleittechnik übermittelt. Mithilfe der Simulation wird der Energiebedarf des Gebäudes und der eingesetzten Technik analysiert, und darauf aufbauend werden Optimierungsstrategien für den Betrieb der Heizung und der Kühlung festgelegt. Beispielsweise wurden die Fassadenklappen im Atrium des Gebäudes automatisiert, um nun über die Gebäudeleittechnik vorausschauend steuerbar zu sein. Wärme, Kälte und Frischluft werden nun exakt nach Bedarf und „just-in-time” zugeführt. Das System arbeitet vollautomatisiert, stabil und störungsfrei. Mit einer Amortisationszeit von unter 2 Jahren ist das Projekt zudem sehr wirtschaftlich.

Der Ansatz wurde am 26.11.2018 von der Deutschen Energie-Agentur dena auf dem Energiewende-Kongress in Berlin mit dem Energy Efficiency Award 2018 ausgezeichnet.



>
News / Fraport erhält Energy Efficiency Award 2018

Artikel im Merkzettel speichern Seite drucken
Seite teilen Seite teilen in Xing  Seite teilen in Twitter  Seite teilen in LinkedIn  Seite teilen in Facebook  Seite teilen in google+