www.digitalstrategie-hessen.de

Darmstadt ergänzt Frankfurt als Cyber Security-Hub

Das Bundeswirtschaftsministerium hat im Rahmen der „Digital Hub Initiative“ das FinTech Hub in Frankfurt um das Hub Cyber Security in Darmstadt erweitert.

Die beiden Standorte stehen mit FinTech und Cyber Security für zwei wichtige Bereiche der Digitalisierung, die großes Potenzial für Innovationen, neue Geschäftsmodelle und Unternehmensgründungen bieten.

Ziel der Digital Hub-Initiative der Bundesregierung ist es, den Austausch zwischen Gründern, etablierten Unternehmen und Wissenschaftlern zu fördern und dadurch digitale Innovationen voranzutreiben. Durch den gegenseitigen Austausch profitiert die etablierte Wirtschaft von den Ideen der Start-ups, die jungen Gründer dagegen von den Erfahrungen und Kontakten der erfahrenen Unternehmer. Eine zentrale Hub Agency soll die einzelnen Hubs miteinander vernetzen, Start-ups und Industrie beraten sowie Veranstaltungen organisieren. Darüber hinaus ist eine Werbekampagne geplant, die die einzelnen Standorte und Stärken Deutschlands in der Gründerszene international präsentieren soll.

Darmstadt ist bereits heute ein führender Standort für Cybersicherheit in Deutschland, der namhafte Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit einer technologieorientierten Start-up-Szene verbindet. Experten entwickeln hier Cybersicherheitslösungen für die Finanzwelt, aber auch für Produktion, Wirtschaft, kritische Infrastrukturen und das Gesundheitswesen. Dabei können sie auf ein breites Angebot zur Vernetzung, Weiterbildung sowie Unterstützung bei der Entwicklung praxistauglicher Geschäftsmodelle zurückgreifen. Der Bund und das Land Hessen unterstützen die Forschung zur Cybersicherheit in Darmstadt schon seit vielen Jahren. Im Center for Research in Security and Privacy (CRISP), dem größten Forschungszentrum für Cybersicherheit in Europa, und den daran beteiligten Forschungseinrichtungen Fraunhofer SIT, Fraunhofer IGD, TU Darmstadt und Hochschule Darmstadt arbeiten mehr als 450 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen für eine sichere Digitalisierung. Das Competence Center for Applied Security Technology (CAST e. V.) ist mit 251 Mitgliedern das größte Unternehmensnetzwerk für Cybersicherheit im deutschsprachigen Raum. Die Hochschulen und Forschungsinstitute fördern zudem aktiv Ausgründungen, beispielsweise im Gründungs- und Innovationszentrum HIGHEST der TU Darmstadt. Darüber hinaus entsteht in der Stadt ein neues Gründerzentrum, das ein flexibles Arbeitsumfeld für Startups bereitstellt.

In Frankfurt bietet das TechQuartier (TQ) FinTechs Raum, um neue Technologien und die Geschäftsmodelle von morgen zu entwickeln. Mit seinen zahlreichen Events, Dienstleistungen und Programmen für Talente, Start-ups und Unternehmen sowie einem breiten Netzwerk aus aktuell 60 Startups, 30 Partnerunternehmen und Universitäten ist es zentrale Plattform für Startups und Unternehmen in der Wachstumsphase. Beide Standorte des digital Hub Frankfurt/Darmstadt werden in Zukunft eng zusammenarbeiten, es ist ein gemeinsamer Internetauftritt und ein gemeinsamer Ansprechpartner für den Hub Frankfurt/Darmstadt vorgesehen.

Neben der Erweiterung des FinTech Hubs Frankfurt um den Schwerpunkt Cyber Security in Darmstadt wurden Köln, Dresden/Leipzig, Karlsruhe, Stuttgart, Ludwigshafen/Mannheim, Potsdam und Nürnberg/Erlangen von einem hochrangigen Expertenbeirat als Hubs ausgewählt. Damit stehen nun alle 12 deutschen Hubs der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums fest. Bereits Ende 2016 waren Frankfurt, Hamburg, Dortmund, Berlin und München als Hubs benannt worden.

Weitere Informationen zur Hub-Initiative finden Sie hier, darüber hinaus können Sie sich auf den Seiten des TechQuartiers und des DigitalHub Darmstadt über die Hub-Aktivitäten vor Ort informieren.

www.digitalstrategie-hessen.de
www.digitalstrategie-hessen.de
Bild