www.digitalstrategie-hessen.de

Smart Home & Smart Living

In Wohn- und Arbeitsräumen bekommen Assistenzsysteme immer mehr Bedeutung. Für viele Anwendungen im Alltag können sie eine Lösung bieten.

Unsere Gebäude und Gegenstände werden „smart“ – sie werden zu Unterstützern im Alltag, die Situationen erkennen, wunschgemäß reagieren und so unsere Lebensqualität verbessern. Alltagsgegenstände, Unterhaltungselektronik und Haustechnik werden immer mehr digitalisiert und vernetzt. Das ermöglicht neuartige Produkte und Dienste, die das tägliche Leben erleichtern, z.B.:

  • Intelligente Energiemanagement-Systeme sowohl für Licht-, Heizungs-, Lüftungs- und Stromsteuerung als auch Energie- und Kostensenkung.
  • Digitale Komfort-, Lifestyle- und Sicherheitsdienste.
  • Flexible Telearbeits-Umgebungen für Erwerbstätige.
  • Assistenzsysteme, die Menschen aus Gesundheits- oder Altersgründen unterstützen, um länger selbstbestimmt im vertrauten Zuhause zu leben. Dies sind sog. "Ambient Assisted Living (AAL)-Systeme" wie mobiler Hausnotruf, digitale Warn- und Unterstützungssysteme sowie integrierte Online-Betreuungskonzepte.

Laut Expertenprognose besitzen smarte Lösungen für ein vernetztes Wohnen ein hohes Wachstumspotenzial. Um dies zugunsten der Verbraucher und anbietenden Unternehmen auszuschöpfen, ist eine breite Information und neutrale Beratung nötig. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang auch der Datenschutz bzw. die Datensicherheit. Für die Verpflichtung, Sicherheitslösungen bereits im Entwicklungsprozess mitzugestalten (privacy by design), setzt Hessen sich aktiv u.a. im Bundesrat ein.

Intelligente Produkte und Dienste für zeitgemäße Wohnformen tragen auch zu Lösungen für aktuelle und künftige gesellschaftliche Herausforderungen bei – wie etwa Energiewende, demografischer Wandel und ländliche Strukturentwicklung. Gerade die AAL-Systeme können in Bezug auf Demografie und Entwicklung ländlicher Regionen einen großen Beitrag leisten. Mithilfe dieser Systeme können ältere Menschen länger in ihrem vertrauten Zuhause leben und in ländlichen Regionen kann die medizinische und pflegerische Versorgung gesichert bzw. weiterentwickelt werden.

Die Landesregierung hat sich daher in der Strategie „Digitales Hessen“ das Ziel gesetzt, die Vernetzung der Akteure des digital vernetzten Wohnens und Lebens zu fördern. Unternehmen sollen an der Marktentwicklung partizipieren. Das Land und seine Bewohner sollen einen breiten und einfachen Zugang zu Smart Home-Technologien und -Anwendungen finden.

Die Geschäftsstelle Digitales Hessen steht hier für Beratung und Informationen von Unternehmen und Institutionen, die sich im Bereich engagieren, bereit. Schwerpunkte sind dabei:

  • digitale Assistenzsysteme für ein langes selbstbestimmtes Leben
  • smarte Plattformen in hessischen Wohnungen und Häusern
  • digitale Potenziale und Systeme zur Unterstützung der Energiewende

 

Publikationen zum Thema

www.digitalstrategie-hessen.de

Ihr Ansprechpartner

Bild

 

Dr. Matthias Donath
Tel.: +49 611 95017-8963
matthias.donath@htai.de