www.digitalstrategie-hessen.de

Aus- und Weiterbildung

Die heutige Arbeitswelt macht digitale Kompetenzen unverzichtbar. Lehrinhalte der Aus- und Weiterbildung müssen deshalb die digitalen Entwicklungen und Prozesse abbilden.

Um die Lernenden auf die digitale Transformation in den verschiedenen Berufen vorzubereiten, setzt das Land Hessen wie bisher vor allem auf die Verzahnung der theoretischen Ausbildung mit der beruflichen Praxis. Voraussetzung für die Behandlung digitaler Themen im Unterricht ist jedoch eine zeitgemäße IKT-Ausstattung und eine schnelle Internetanbindung für berufliche Schulen und überbetriebliche Bildungszentren. Hessische (Berufs-) Schulen sollen deshalb flächendeckend mit schnellen Breitbandverbindungen versorgt werden.

Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung via Internet betreffen nicht nur High-Tech-Branchen und Industrie, sondern werden bald auch alle anderen Berufe verändern. Ob digitale Kundenverwaltung oder Online-Verkauf, vollautomatisiertes Warenlager oder individualisierte Produktion „on demand“ – vom Einzelhandel über das Handwerk bis zum Sozialwesen wird der Umgang mit vernetzten digitalisierten Lösungen zur alltäglichen Aufgabe werden. Dies erfordert digitale Grundkompetenzen, die Jugendliche nicht immer mitbringen und die auch nicht immer Thema in der betrieblichen Ausbildung sind.

Daher fördert das Hessische Wirtschaftsministerium das Projekt DIGITaLzubi des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e. V. Es wird bis 2019 eine Zusatzqualifizierung „digitale Kompetenzen“ für Auszubildende sowie eine Schulung für betriebliche Ausbildungskräfte ausarbeiten. Auszubildende sollen damit die Kompetenzen für die künftigen Anforderungen der Arbeitswelt erwerben. Dies umfasst auch arbeitsplatzspezifische IT-Kenntnisse. Basis ist ein Konzept aus Berlin, das an hessischen Verhältnisse angepasst wird. Um eine an die voranschreitende Digitalisierung angepasste Ausstattung zu gewährleisten, wird zudem die Modernisierung der Ausstattung der überbetrieblichen Bildungszentren inklusive der IKT-Ausstattung gefördert.

Weiterhin fördert das Land Hessen eine an der Handwerkskammer angesiedelte Servicestelle, die die Zusammenarbeit der überbetrieblichen Berufsbildungsstätten unterstützt, damit auch die überbetriebliche Ausbildung das Thema Digitalisierung angemessen berücksichtigt. Die Nachhaltigkeit ist gewährt, da die Handwerkskammern und Bildungszentren die Servicestelle im Jahr 2019 komplett übernehmen werden.

Auch die Weiterbildungseinrichtungen stehen vor der Herausforderung, in Bezug auf Digitalisierung adäquate Weiterbildungsangebote für die Unternehmen und ihre Beschäftigten bereit zu stellen. Diese unterstützt das Land Hessen seit Dezember 2017 durch das Projekt „Auswirkungen der Digitalisierung auf die berufliche Weiterbildung – Konzeptionelle Grundlage für Bildungsanbieter“, das vom Verein Weiterbildung Hessen durchgeführt wird. Ziel des Projektes ist die Verbesserung des Informationsstandes der hessischen Bildungsanbieter über die (möglichen) Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung auf die berufliche Weiterbildung und die sich aus dem technologischen Wandel ergebenden Anpassungen an Lehrinhalte und Lernformate. Die Ergebnisse des Projektes „Wirtschaft digital“ des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur an der Goethe-Universität Frankfurt am Main bildet den Ausgangspunkt für dieses Projekt. Die dort enthaltenen Erkenntnisse (z. B. in Bezug auf den Wandel der Kompetenzanforderungen an die Beschäftigten) bilden die inhaltliche Grundlage.

Zugleich muss aber auch der Führungsnachwuchs für die rasanten Veränderungen fit gemacht werden, denn die Nutzung der neuen Technologien in der Unternehmenspraxis erfordert von Beschäftigten besondere Fähigkeiten und Kenntnisse. Deshalb startete zum Wintersemester 2017/2018 mit dem postgradualen Master of Digital Transformation Management in Frankfurt an der Goethe Business School ein einzigartiges Angebot.

Angebote zur digitalen Aus- und Weiterbildung in Hessen

© pixabay.com/geralt

Studie Wirtschaft digital - Herausforderungen für die Weiterbildung in Hessen

© GBS

Master of Digital Transformation Management

www.hessen-weiterbildung.de

Weiterbildungsportal für Hessen

 

 

www.digitalstrategie-hessen.de

Förderung von Forschungsprojekten zur "Virtuellen und Erweiterten Realität (VR/AR) in der beruflichen Bildung"

Mit einer neuen Förderrichtlinie unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Forschungsvorhaben, die durch die Entwicklung und Erprobung praxistauglicher Anwendungen eine breite Implementierung von VR- und AR-Technologien in der beruflichen Bildung ermöglichen.

Weitere Informationen